Deutsche Grammatik


Abraham P. ten Cate, Hans G. Lodder, André Kootte.
Deutsche Grammatik. Eine kontrastiv deutsch-niederländische Beschreibung für den Fremdspracherwerb.
Bussum 2004: Uitgeverij Coutinho ISBN 90 6283 435 3 NUR 630, € 37,-
NB voor correcties klik corrigenda Deutsche Grammatik
foto van de omslag

Inhaltsverzeichnis (Seite)

Abkürzungen und Symbole (14)

1 Syntax (15)
   1 Die verschiedenen Arten von Sätzen (15)
      1.1 Einfache und komplexe Sätze (15)
      1.2 Satzmodi (16)
   2 Der einfache Satz (17)
      2.1 Die Satzglieder (17)
            2.1.1 Das Prädikat (18)
            2.1.2 Das Subjekt (20)
            2.1.3 Das Objekt (21)
            2.1.4 Das Prädikativ (23)
            2.1.5 Das Adverbiale (24)
            2.1.6 Der freie Dativ (26)
            2.1.7 Exkurs: Das Attribut (27)
      2.2 Der Ausdruck syntaktischer Funktionen (28)
   3 Der komplexe Satz (30)
      3.1 Form der Nebensätze (32)
      3.2 Syntaktische Funktionen der Nebensätze (33)
   4 Die Stellung des Verbs im Satz (36)
   5 Die Ellipse (40)

2 Das Verb (41)
   1 Grammatische Funktionen des Verbs (41)
   2 Einfache und komplexe Verben (44)
2.1 Die Konjugation der Verben (46)
   1 Indikativ- und Imperativformen; Infinitiv und Partizipien (46)
      1.1 Die regelmäßigen ('schwachen') Verben (46)
      1.2 Die unregelmäßigen Verben (48)
            1.2.1 Haben, sein und werden (48)
            1.2.2 Die unregelmäßigen 'schwachen' Verben (49)
            1.2.3 Die unregelmäßigen 'starken' Verben (51)
   2 Die Konjunktivformen (53)
      2.1 Die Bildung des Konjunktivs I (Konjunktiv Präsens) (53)
      2.2 Die Bildung des Konjunktivs II (Konjunktiv Präteritum) (54)
   3 Der Ersatzinfinitiv (55)
   4 Haben oder sein in Perfekt und Plusquamperfekt (57)
   5 Trennbare und untrennbare Verben (60)
   6 Näheres zu den unregelmäßigen 'starken' Verben (66)
   7 Idiomatisches zum Verb (74)
2.2 Tempus (87)
    1 Ausdruck der Zeit in der Sprache (87)
    2 Der Gebrauch der Tempusformen (89)
      2.1 Präsens (89)
      2.2 Perfekt (90)
      2.3 Präteritum (91)
      2.4 Plusquamperfekt (92)
      2.5 Futur (92)
   3 Tempuskongruenz (94)
2.3 Modalität. Modus (Konjunktiv) - Modalverben (95)
   1 Einleitung: Modalität (95)
   2 Der Gebrauch des Konjunktivs (96)
      2.1 Konjunktiv I außerhalb der indirekten Rede (97)
      2.2 Konjunktiv II außerhalb der indirekten Rede (97)
      2.3 Konjunktiv I und II in der indirekten Rede (99)
      2.4 Konjunktiv II oder würde + Infinitiv (102)
   3 Modalverben, Modalitätsverben, modaler Infinitiv (103)
      3.1 Modalverben (103)
            3.1.1 Eigenschaften der Modalverben (103)
            3.1.2 Gebrauch der Modalverben (104)
      3.2 Modalitätsverben (113)
      3.3 Der modale Infinitiv (115)
   4 Exkurs: Wie übersetzt man zou(den)? (115)
2.4 Das Passiv (119)
   1 Aktiv und Passiv (119)
   2 Vorgangs- und Zustandspassiv (119)
   3 Die Bildung von Passivsätzen (122)
   4 Passivbildung bei Verben mit einem Dativobjekt (125)
   5 Von und durch in Passivsätzen (127)
   6 Andere Passivkonstruktionen (128)
2.5 Die Infinitkonstruktion (131)
   1 Infinitivkonstruktionen (131)
      1.1 Der reine Infinitiv (131)
      1.2 Der Infinitiv mit zu (136)
   2 Partizipialkonstruktionen (139)
2.6 Die Rektion der Verben (143)
   1 Verben mit einem Akkusativobjekt (143)
   2 Verben mit einem Akkusativobjekt und einem Dativobjekt (146)
   3 Verben mit einem Dativobjekt (149)
   4 Verben mit einem Genitivobjekt (157)
   5 Verben mit einem Akkusativobjekt und einem Genitivobjekt (159)
   6 Verben mit einem Präpositionalobjekt (160)
   7 Verben mit einem Prädikativ (165)
   8 Reflexive Verben (166)

3 Das Bestimmwort (177)
   1 Der Artikel (177)
      1.1 Die Formen des Artikels (178)
      1.2 Der Gebrauch des Artikels im Deutschen und Niederländischen (179)
            1.2.1 Bestimmter Artikel nur im Deutschen (179)
            1.2.2 Bestimmter Artikel nur im Niederländischen (183)
            1.2.3 Unbestimmter Artikel nur im Deutschen (185)
            1.2.4 Unbestimmter Artikel nur im Niederländischen (185)
            1.2.5 Ungleicher Artikel (186)
   2 Die übrigen Bestimmwörter (186)
      2.1 Die vollständig deklinierten Bestimmwörter (186)
      2.2 Die unvollständig deklinierten Bestimmwörter (188)
      2.3 Die undeklinierbaren Bestimmwörter (190)

4 Das Adjektiv (193)
4.1 Die Deklination des Adjektivs (195)
   1 Schwache Adjektivdeklination (195)
   2 Gemischte Adjektivdeklination (196)
   3 Starke Adjektivdeklination (196)
   4 Besonderheiten der Adjektivdeklination (198)
4.2 Das substantivierte Adjektiv (203)
   1 Deklination des substantivierten Adjektivs (203)
   2 Personenbezeichnungen (204)
   3 Weibliche substantivierte Adjektive (207)
   4 Neutrale substantivierte Adjektive (207)
   5 Idiomatisches zum substantivierten Adjektiv (208)
4.3 Besondere Adjektive (211)
   1 Sprachbezeichnungen (211)
   2 Farbadjektive und Farbbezeichnungen (212)
   3 Stoffadjektive (213)
   4 Adjektive aus geografischen Namen (214)
   5 recht(s) und link(s); die Rechte und die Linke (215)
4.4 Komparation (217)
   1 Die Formen des Komparativs und Superlativs (218)
   2 Der Gebrauch von Positiv, Komparativ und Superlativ (222)
4.5 Die Rektion des Adjektivs (225)

    1 Adjektive mit einem Genitivobjekt (225)

    2 Adjektive mit einem Dativobjekt (226)

    3 Adjektive mit einem Akkusativobjekt (228)

    4 Adjektive mit einem Präpositionalobjekt (229)

4.6 Das Zahlwort (das Numerale) (231)
   1 Kardinalzahlen (231)
   2 Ordinalzahlen (235)
   3 Bruchzahlen (236)
   4 Weitere Zahlwörter (238)
   5 Idiomatisches zum Zahlwort (239)

5 Das Substantiv (243)
5.1 Das Genus des Substantivs (245)
   1 Das Genus von Personen- und Tierbezeichnungen (245)
   2 Männliche Substantive (248)
      2.1 Männlich nach der Form (248)
      2.2 Männlich nach der Bedeutung (249)
   3 Weibliche Substantive (251)
      3.1 Weiblich nach der Form (251)
      3.2 Weiblich nach der Bedeutung (252)
   4 Neutrale Substantive (254)
      4.1 Neutral nach der Form (254)
      4.2 Neutral nach der Bedeutung (256)
   5 Verschiedenes (257)
   6 Das Genus der Fremdwörter (259)
      6.1 Englische Fremdwörter (260)
      6.2 Genus der Fremdwörter auf Grund von Wortendungen (262)
      6.3 Fremdwörter mit unfestem Genus (264)
      6.4 Niederländischer und deutscher Fremdwortgebrauch (265)
   7 Deutsch-niederländische Genusunterschiede (265)
5.2 Die Deklination des Substantivs (273)
   1 Die Deklination im Singular (273)
      1.1 Die erste Klasse der Singulardeklination (Genitiv -(e)s) (273)
      1.2 Die zweite Klasse der Singulardeklination (Genitiv -(e)n) (275)
      1.3 Die Mischklasse der Singulardeklination (Genitiv -(e)ns) (278)
      1.4 Die dritte Klasse der Singulardeklination (Genitiv ) (279)
   2 Die Deklination im Plural (279)
      2.1 Die erste Klasse der Pluraldeklination (Pluralendung -e) (280)
      2.2 Die zweite Klasse der Pluraldeklination (endungsloser Plural) (282)
      2.3 Die dritte Klasse der Pluraldeklination (Pluralendung -(e)n) (283)
      2.4 Die vierte Klasse der Pluraldeklination (Pluralendung -er) (285)
      2.5 Die fünfte Klasse der Pluraldeklination (Pluralendung -s) (287)
   3 Zusammenstellung von Singular- und Pluralklassen (288)
   4 Die Deklination einiger besonderer Substantivgruppen (289)
      4.1 Die Deklination der Eigennamen (289)
            4.1.1 Der Genitiv der Personennamen (289)
            4.1.2 Der Genitiv der Namen der Tage und Monate (292)
            4.1.3 Der Genitiv der geografischen Namen (292)
            4.1.4 Der Genitiv der übrigen Eigennamen (293)
            4.1.5 Personenname + folgende Apposition
                     (Karl der Große; Katharina die Große) (293)
            4.1.6 Pluralbildung der Eigennamen (293)
            4.1.7 Namen in Anführungszeichen (294)
      4.2 Die Deklination der Völkernamen und Herkunftsbezeichnungen (295)
      4.3 Die Deklination von Kurzwörtern und Abkürzungen (296)
   5 Numerusbesonderheiten (296)
      5.1 Pluraletantum und Singularetantum (2960)
      5.2 Besondere Pluralformen (299)
5.3 Das Diminutivum (301)
5.4 Idiomatisches zum Substantiv (305)
   1 Gleich lautende Substantive mit verschiedener Bedeutung (305)
   2 Fast gleich lautende Substantive (310)

6 Das Attribut (315)
   1 Formen des Attributs (315)
   2 Das Genitivattribut (316)
   3 Genitivattribut oder Attribut mit von? (318)
   4 Die Apposition (321)
   5 Kongruenz bei Mengenangaben (322)
   6 Attribute und Prädikative mit als oder wie (323)
   7 Das prädikative Attribut (324)

7 Das Pronomen (325)
   1 Das Personalpronomen (326)
   2 Das Reflexivpronomen (329)
   3 Das Reziprokpronomen (331)
   4 Das Possessivpronomen (333)
   5 Das Demonstrativpronomen (333)
      5.1 der, die, das, die (334)
      5.2 dies- und jen- (336)
      5.3 derjenige, diejenige, dasjenige, diejenigen (337)
      5.4 derselbe, dieselbe, dasselbe, dieselben (338)
      5.5 selbst (selber) (338)
   6 Das Interrogativpronomen (339)
      6.1 wer (339)
      6.2 was (340)
      6.3 welch- (341)
      6.4 was für ein- (341)
   7 Das Relativpronomen (342)
      7.1 Das Relativpronomen der, die, das, die (343)
      7.2 Das Relativpronomen welch- (346)
      7.3 Das Determinativ-Relativpronomen wer (346)
      7.4 Das Relativpronomen was (347)
      7.5 Das Determinativ-Relativpronomen was (349)
   8 Das Indefinitpronomen (349)
      8.1 man (350)
      8.2 jemand/niemand (351)
      8.3 ein-/kein- (352)
      8.4 (ein) jeder und jedermann (352)
      8.5 wer (352)
      8.6 ein bisschen und ein wenig (353)
      8.7 ein paar (353)
      8.8 welch- (354)
      8.9 meinesgleichen (354)
      8.10 Verstärkung durch irgend (354)
   9 Pronominaladverbien (355)
   10 Das Pronomen es (niederländisch er/het) (357)

8 Die Präposition (361)
   1 Die Präpositionen mit dem Genitiv (362)
   2 Die Präpositionen mit dem Dativ (366)
   3 Die Präpositionen mit dem Akkusativ (371)
   4 Die Präpositionen mit doppelter Rektion (Dativ oder Akkusativ) (375)
   5 Idiomatisches zu den Präpositionen (382)

9 Das Adverb und die Konjunktion (393)
   1 Das Adverb (393)
      1.1 Einleitung (393)
      1.2 Einzelne Adverbien (394)
   2 Die Konjunktion (405)
      2.1 Einleitung (405)
      2.2 Einzelne Konjunktionen (406)
            2.2.1 Koordinierende Konjunktionen (406)
            2.2.2 Subordinierende Konjunktionen (409)

10 Rechtschreibung und Zeichensetzung (417)
   1 Die Rechtschreibung (Orthographie) (417)
      1.1 Groß- oder Kleinschreibung (417)
      1.2 Getrennt- und Zusammenschreibung (421)
      1.3 Der Bindestrich (424)
      1.4 Drei gleiche Buchstaben hintereinander? (426)
      1.5 Silbentrennung (427)
      1.6 »s«, »ß« und »ss« (428)
      1.7 Der Umlaut (429)
      1.8 Die Schreibung von Fremdwörtern (430)
   2 Die Zeichensetzung (Interpunktion) (431)
      2.1 Das Komma (431)
            2.1.1 Das Komma in und zwischen Satzteilen (432)
            2.1.2 Das Komma bei der Partizipialkonstruktion (433)
            2.1.3 Das Komma bei der Infinitivkonstruktion (434)
            2.1.4 Das Komma zwischen Sätzen (434)
            2.1.5 Das Komma bei Konjunktionen (435)
      2.2 Der Punkt (436)
      2.3 Das Semikolon (437)
      2.4 Der Doppelpunkt (437)
      2.5 Der Gedankenstrich (437)
      2.6 Das Fragezeichen (438)
      2.7 Das Ausrufezeichen (438)
      2.8 Die Anführungszeichen (438)
      2.9 Auslassungspunkte (439)
      2.10 Der Apostroph (439)

Literaturverzeichnis (441)

Sach- und Wortregister (443)


Aus dem Vorwort zur 2. Auflage (2004)

Die Deutsche Grammatik ist eine Grammatik im traditionellen Sinne, in die soviel wie möglich auch neuere Einsichten der linguistischen Forschung eingegangen sind. Dabei wurde immer berücksichtigt, dass sie in erster Linie einem kognitiv orientierten Fremdsprachenunterricht dienen soll. Zielgruppe dieser Deutschen Grammatik sind die Studenten der Germanistik an Universitäten und Hochschulen im niederländischen Sprachgebiet. Gerade bei zwei so eng verwandten Sprachen, wie es Deutsch und Niederländisch sind, halten wir es für notwendig, dass auf diesem Niveau eine kontrastive Grammatik angeboten wird.

Auf ausführliches Beispielmaterial wurde viel Wert gelegt. Auch Idiomatisches wurde aufgenommen. Als Quelle diente vornehmlich zeitgenössische, standardsprachliche Prosa, insbesondere aus den anspruchsvolleren gedruckten Medien. Manchmal wurde auch die gesprochene Umgangssprache mit einbezogen, hin und wieder fand literarischer Sprachgebrauch Beachtung und auch vom Internet wurde als Materialquelle ausgiebig Gebrauch gemacht.

Für Hinweise, die zur Verbesserung der Deutschen Grammatik beitragen können, sind wir jederzeit dankbar.


Terug naar de homepage van ten Cate