Johannes Thesselius

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Johannes Thesselius (Erfurt ca. 1590 – Szeben, 1643) was a German-Transylvanian composer of church and dance music.[1] He came from Vienna in 1625 to be kapellmeister to Gabriel Bethlen.[2][3]

References[edit]

  1. ^ Rose, Stephen (2011). The Musician in Literature in the Age of Bach. Cambridge: Cambridge University Press. p. 59. ISBN 9781107004283. Among the church musicians in the Transylvanian town of Hermannstadt (present-day Sibiu, Romania) [was] Johann Thesselius (d. 1643).
  2. ^ Teutsch, Karl (1999). Beiträge zur Musikgeschichte der Siebenbürger Sachsen [Contributions to Music History by Transylvanian Saxons] (in German). 1. Kludenbach: Gehann-Musik-Verl. ISBN 9783927293168. Zu Leben und Schaffen von Thesselius vgl. Peter Kiräly, Johannes Thesselius, der Kapellmeister von Gabriel Bethlen, ... Johann Thesselius aus Erfurt ist nicht zu verwechseln mit einem gleichnamigen Studenten aus Frankenberg in Sachsen, der sich 1601 in Leipzig immatrikulierte, 1606 Baccalarius, 1609 Magister artium daselbst wurde, 1610 Diakonus und 1613 Archidiakonus in Frankenberg und 1625.
  3. ^ Ungarn-Jahrbuch (in German). 21. Ungarisches Institut München. 1995. Trotz all dieser Schwierigkeiten läßt sich jetzt schon feststellen, daß der Lebensweg von Johannes Thesselius in Siebenbürgen keineswegs beispiellos war. Wie die Fälle von Virginäs György/Georg Dendler, Johannes Preissinger und Michael...